Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/header.php on line 208

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/header.php on line 221

Warning: ob_start(): function 'AddHandler php5-cgi .php' not found or invalid function name in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/header.php on line 603
Forum Welsh-Terrier-Online - Krallen schneiden - Wolfskralle - Powered by XMB
Forum Welsh-Terrier-Online Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden ]
Gehe zum Ende



Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w0071eb0/welshportal/forum/functions.php on line 413
Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen   Neuen Beitrag erstellen Umfrage:
Autor Betreff: Krallen schneiden - Wolfskralle
mkasl
Posting Freak
*****




Beiträge: 335
Registriert seit: 20-6-2010
Wohnort: Aschersleben
Mitglied ist Offline

Motto: Unser Hund,ein treuer Begleiter

[*] Verfasst am: 16-4-2012 um 12:02 Zitieren und beantworten
Krallen schneiden - Wolfskralle



Hallo
Waren heute beim Tierarzt und ließen auch die Krallen schneiden.War sehr wenig,was er abnahm.OK-weil ich vor einer Woche schon eingekürzt hatte.
Etwas blamiert,als ich ihn gebeten hatte,die Wolfskralle zu schneiden.
Zeigte sie auch...aber das war nicht diese bewußte Kralle.
Bevor ich mich weiter äußere,meine(blöde) Frage: Wo ist diese Wolfskralle,die seit 1998 nicht mehr entfernt werden darf ?
Wieviel Zehen oder auch Krallen hat der Hund vorn
Wieviel hinten ??? Könnte ja das Ergebnis von Yego schon jetzt schreiben.Da ich aber eigenartige Bilder von Hundepfoten gesehen habe,lasse ich euch erst mal den Vortritt.
Gruß Manfred
e-Mail an Benutzer Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen U2U-Nachricht an Benutzer
mkasl
Posting Freak
*****




Beiträge: 335
Registriert seit: 20-6-2010
Wohnort: Aschersleben
Mitglied ist Offline

Motto: Unser Hund,ein treuer Begleiter

[*] Verfasst am: 16-4-2012 um 15:19 Zitieren und beantworten


geändert 2x sorry oben steht die Quelle...vielleicht war es aber ein nützlicher Hinweis...Urheber....

Hi
Gut kopiert...vorsicht Urheberrecht...müßte stehen : Auszug von usw.( sorry - kein schlaumeiern..mich hatte man schon mal verwarnd)
Ein anders Bild auf dieser Seite hatte mich aber irritiert,da waren wohl 6 Zehen nebeneinander.
>Im Gegensatz zu den Wolfskrallen an den Hinterläufen ist an den Vorderläufen die erste Zehe (entspricht dem Daumen des Menschen) immer vorhanden. Sie besitzt zwei Zehenglieder.[ <
Das war die Sache beim Tierarzt.Weil Yego sowas hinten nicht hat,wollte ich die >Wolfskralle< vorn schneiden lassen.
e-Mail an Benutzer Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen U2U-Nachricht an Benutzer
Deargi
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 348
Registriert seit: 29-5-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 17-4-2012 um 07:44 Zitieren und beantworten


Hallo Manfred,
richtig, dass dein TA nichts schneiden kann, wo auch nichts ist. Wie hat sich denn der Patient beim Scheiden der Daumenkralle angestellt? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Welshies sich nicht gern an die Krallen fassen lassen. Tommchen ist da auch so ein Kandidat. Er wird zwar nicht grantig, aber er zuckt weg. Nun, gut, beim TA ist er auch kein leicht zu handelnder Patient.

Ich hoffe dein Yego stellt sich da besser an?

LG, Sandra
Alle Beiträge des Benutzers ansehen U2U-Nachricht an Benutzer
mkasl
Posting Freak
*****




Beiträge: 335
Registriert seit: 20-6-2010
Wohnort: Aschersleben
Mitglied ist Offline

Motto: Unser Hund,ein treuer Begleiter

[*] Verfasst am: 17-4-2012 um 12:51 Zitieren und beantworten
Schreibfehler



Hallo Gemeinde
Warum kann ich meinen Schreibfehler..heute erst bemerkt,nicht verbessern ? > Krakken < Krallen..daneben getippt
e-Mail an Benutzer Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen U2U-Nachricht an Benutzer
Deargi
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 348
Registriert seit: 29-5-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 18-4-2012 um 06:51 Zitieren und beantworten


Hallo Manfred,
bei meinem "jungen Herren" ist es dann so ähnlich wie es bei deinem Foxl war. Er versuct sich förmlich mit seinen Krallen im Boden zu verankern. Mit viel gutem Zureden läuft er in geduckter Haltung, aber an lockerer Leine hinter mir her. Letztendlich siegt aber die Neugier. Der Hals wird immer länger und der Herr schaut, wenn anfangs auch nur zögerlich in je Ritze. Hat sich mein Herr erst einmal aklimatisiert geht es dann etwas besser, auch wenn von Begeisterung weit und breit nichts zu sehen ist.

Ich vergleich das immer mit dem Zahnarztbesuch beim Menschen. Mit Beigeisterung gehen viele da auch nicht hin, aber seiner gesunden Zähne wegen, geht man dann trotz mullmigem Gefühl im Bauch. Ich denke, der Hund verspürt vorallem durch die fremdartigen Gerüche ebenso ein Unwohlsein und ist dann bereits im "Bereitschaftszustand". Bis auf die Krallen und die Ohren lässt er nämlich alles anstandslos über sich ergehen, ob in Mäulchen schauen, Spritzen, Wunden säubern oder Blut abnehmen.

Ich drück euch die Daumen, dass Yego auch weiterhin ein unkomülizierter Patient bleibt, trotz des einen oder anderen Pieksers, den er noch über sich ergehen lassen muss.

LG, Sandra
Alle Beiträge des Benutzers ansehen U2U-Nachricht an Benutzer
Deargi
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 348
Registriert seit: 29-5-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 19-4-2012 um 06:20 Zitieren und beantworten


Hallo Manfred,
ich habe mich heute an die Aktion "Daumen dran!" erinnert, welche sich für den erhalt der Daumenkralle beim Hund stark macht.

Zitat
Aktion Daumen dran
Aktion Daumen dran!!

Ihr findet die Überschrift komisch?
Ist sie auch, denn allein die Tatsache, dass man diese Überschrift überhaupt schreiben "muss", ist erstaunlich.

Wir möchten Euch hier über ein Thema informieren, von dem 90% meines Bekanntenkreises nicht weiß. Dabei geschieht es unter uns, offiziell. Es liegt mir/uns sehr am Herzen und deshalb bekommt es nun einen eigenenThread.

Eine Begriffserklärung vorweg:

Daumenkralle/-zehe: Vorderbeine
Wolfs-/Afterkralle: Hinterbeine

Auch wenn die Daumenzehe höher angesetzt und nicht so kräftig entwickelt ist wie die restlichen 4 Zehen, so ist sie doch mit dem Fuss durch Nerven, Sehnen und einem Gelenk verbunden und besitzt wichtige Funktionen.

Um was geht es denn jetzt?
Holt Euch doch mal Eure Hunde zu Euch. Nehmt die Vorderpfoten mal unter die Lupe und zählt alle Zehen (alternativ zu den Zehen gehen auch alle Krallen).
Hat Euer Hund 4 oder 5 Krallen an seinem Vorderbein?
5 Krallen wären richtig, wenn er nur 4 Krallen hat und ihm der sog. Daumen an der Innenseite der vorderen Beine fehlt, wurde er vermutlich "kupiert".
In diesem Fall möchte(n) wir/ich Euch bitten, das auf diese Liste einzutragen.

Rassenliste kupierter Hunde weiterführender Link
https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dEtPbzQzdkNVdl9GNUhvaUpjY2c4TlE6MQ

Die präventive Amputation des Daumens scheint bei einigen Züchtern verschiedener Rassen immer noch gang und gäbe zu sein und geschieht zumeist ohne Betäubung in den ersten Lebenstagen des Welpen.
Manche lassen das einen Tierarzt machen, andere sagen sie machen das selbst "mit einer scharfen Nagelschere".

In Deutschland weiß wissen wir vorwiegend von Whippet-Züchtern, die ihren Welpen aus Gründen der "zukünftigen Verletzungsgefahr" in den ersten 4 Lebenstagen mit einer Schere diese Zehe amputieren. Schließlich würden sich Whippets angeblich überdurchschnittlich oft an dieser Daumenzehe verletzen, da schneidet man sie lieber weg.
Von nicht-amputierenden Züchtern weiß man aber mittlerweile, dass das so nicht ist.
Das Amputieren ist tierschutzwidrig und auch die Rassevereine distanzieren sich von dieser Praxis, dennoch werden auch heute noch Whippets ohne Daumen erfolgreich ausgestellt und auch die Wurfabnahme klappt anscheinend noch immer problemlos.

Auch bei den Pudeln wird/wurde die Daumenzehe abgenommen, weil er bei der Fellpflege stören könne. Meines Wissens nach achtet man aber in Deutschland bei dieser Rasse etwas genauer auf die vollständigen Füße.

Ein weiteres Beispiel in der Siberian Husky. Hier steht sogar im FCI-Rassestandard: "Afterkrallen an den Vorderläufen können entfernt sein." (Quelle: http://www.fci.be/uploaded_files/270d2000_de.doc)


In den USA wird bei noch mehr Rassen die Daumenzehe kupiert. Es steht zum Beispiel bei Sheltie und Corgie im Standard, dass die Daumenzeheabgenommen werden können. Ebenfalls hört man von "zehkupierten" Schnauzern, Pinschern, Terriern und nordischen Rassen.

Auf folgendem Video wird einem 4 Tage alten Welpen die Daumenzehe entfernt. Achtung, nichts für schwache Nerven, und eventuell den Ton leiser drehen.

http://www.youtube.com/embed/ViupBXphXtk

Laut der Befürworter sind in den ersten Lebenstagen die Nervenbahnen noch nicht voll ausgebildet, deshalb müsste man für derartige Eingriffe nicht betäuben.

Mit dem Entfernen der Daumenzehe nimmt man dem Hund die Möglichkeit, die Funktionen der Zehe zu nutzen. Sei es das Festhalten von Gegenstände (Stöcke, Knochen), oder die normale anatomische Funktion beim Laufen und Rennen (nicht wenige Windhunde haben nach Rennbahnläufen grüne Daumenzehen, in denen Gras hängt).
Außerdem ist das Arthroserisiko nach derartigen Eingriffen signifikant erhöht (Quelle: http://www.woodhavenlabs.com/documents/dewclaws-injury.pdf)

Selbst wenn bei einem Hundeindividuum (ich/wir schreibe(n) das absichtlich so, weil es sich wenn, dann um einzelne Hunde, und nicht um ganze Würfe oder gar Rassen handelt) eine Daumenzehe zu Verletzungen neigt, kann man das Verletzungsrisiko erheblich durch Vorsorge minimieren. Dazu kann man die Pfote tapen und die Kralle stets kurz halten (feilen, schneiden). Sollte im Einzelfalle aus medizinischen Gründen tatsächlich eine Amputation eines oder beider Daumen notwendig werden, so wird diese von einem Tierarzt unter ausreichender Schmerzausschaltung durchgeführt. Der Tierarzt hat dadurch die Möglichkeit, die Operation so durchzuführen, dass Spätschäden auf ein Minimum reduziert werden können.

Weiterführender Link mit Bildern:

http://superflys.de/2011/03/01/vorderfu%20...%20im-rennen/ (hier sieht man die Funktionalität der Zehe)

Mittlerweile hat ein kleiner Kreis von "Gegnern", ein Forum gegründet, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, Informationen zusammenzutragen, Texte, Briefe und Petitionen zu entwerfen und aktiv gegen diese Praktik zu werden.
Wer ebenfalls einen "daumenkupierten" Hund besitzt oder sich gegen diese Praxis engagieren und informieren will, kann sich dort gerne anmelden.
Bitte schreibt dann in Eure Vorstellung, wie Ihr auf das Forum aufmerksam geworden seid und warum Ihr euch registrieren möchtet. Das Thema ist einfach zu ernst.

Weiterführender Link zum Forum Daumen dran: http://www.daumendran.forumprofi.de

Was wir wollen:
Wir wollen eine explizite Nennung des Amputationsverbotes der Daumen beim Saugwelpen im Tierschutzgesetz, gleichgestellt der Nennung des
Kupierverbotes für Ruten und Ohren.
Wir wollen, daß das Amputationsverbot Einzug in die Zuchtordnungen der Zuchtverbände hält und die Wurfabnahme nur noch bei nicht amputierten
Würfen durchgeführt wird.
Wir wollen, daß analog zu Ohren-oder Rutenkupierten Hunden ein Ausstellungs- und Sportverbot für Daumenamputierte Hunde ausgesprochen wird.
Wir wollen HUndebesitzer und Welpenkäufer zu diesem Thema informieren und sensibilisieren.


Wer wir sind:
Menschen, die sich mit dem Thema Entfernen der Daumen beim Hund auseinandersetzen und oben genannte Ziele erreichen wollen.

Wir bitten hiermit um Weiterverbreitung dieser Infos (im Idealfall über den Internetseitenbetreiber).
Wenn Ihr einen Blog oder eine eigene Webseite habt, widmet diesem Thema
bitte ein paar Zeilen, damit noch mehr Leute aufmerksam und "hellhörig"
werden. Viele Menschenwissen nicht, dass es diese Praxis gibt und achten entsprechend nicht darauf.



Weitere Informationen findest du hier.

LG, Sandra
Alle Beiträge des Benutzers ansehen U2U-Nachricht an Benutzer
Neuen Beitrag erstellen Umfrage:


Gehe zum Anfang


Powered by XMB
Entwickelt von Aventure Media & Die XMB Gruppe © 2002-2006


[Abfragen: 15]
[PHP: 92.8% - SQL: 7.2%]